stats counter

Zwar ist MONDOSTEREO ein Blog ĂĽber stereoskopische 3D-Themen,
allerdings gibt es auch Medien, die geradezu danach schreien, hier besprochen zu werden,
auch wenn sie nur am Rande mit Stereoskopie zu tun haben.

Wie das vorliegende Mammutwerk
"GORILLAWOOD – Das grosse Buch der Hollywood-Gorillas" von Ingo Strecker,
erschienen in der Edition Buio Omega bei tredition GmbH, Hamburg.
Auf ĂĽber 500 Seiten werden bin ins kleinste Detail
Information ĂĽber jene Darsteller in klassischen Hollywoodfilmen ausgebreitet,
von denen man noch nicht einmal die Namen kannte.
Oder erinnert sich jemand an Charles Gemora, Ray Corrigan,
Emil van Horn, Art Miles, Steve Calvert oder gar George D. Barrows?

Sie alle stellten Affen, Gorillas und ähnliches in Filmen unterschiedlichster Genres dar,
aber sie wurden so gut wie nie in den Abspännen erwähnt.
Die Suche und Einordnung von Darstellern und Filmen
gestaltet sich deshalb auch als echte Detektivarbeit.
Diese Arbeit nahm Ingo Strecker auf sich,
und was er dabei geschaffen hat, strahlt den attraktiven Glanz der Besessenheit aus,
und so gerät der Leser bei der Lektüre in einen Sog aus Informationen
über die Randbezirke des Filmgeschäfts, dem er sich nicht mehr so schnell entziehen kann,
und auch nicht will.

Die Gorilla-Charaktere wurden Erik, Satan oder auch Goliath genannt,
ihre Schöpfer bastelten sich die Kostüme
in langandauernder Kleinstarbeit aus irgendwelchen echten Tierhaaren,
bauten irgendwelche schrägen Geheim-Mechanismen ein,
damit auch alles so lebensecht wie möglich wirken konnte.

Der erste Gorilla in einer Hollywoodproduktion tauchte laut
vorliegendem Buch um 1914 auf, und die Liste geht bis Ende
der 1960er Jahre; warum, das entnehme man dem
unendlich interessanten und informativen Werk Steckers.
Aberwitzig tiefgehende Background-Infos gesellen sich
zu einer FĂĽlle farbiger und s/w-Fotos.
Die perfekte Gute-Nacht-Lektüre für den Freund des ungewöhnlichen Sachbuches,
da Herr Strecker durch einen flĂĽssigen und unterhaltsamen Schreibstil zu ĂĽberzeugen weiss.

Nach dem Vorwort von Regisseur Chris Walas gibt es erstmal einen allgemeinen Ăśberblick,
bevor die Lebensläufe der sechs wichtigsten gorillamen samt Filmografie besprochen werden.
Es schliesst ein Kapitel ĂĽber weitere Affendarsteller in Einzelrollen an,
abgerundet mit einem Verzeichnis, welche der Filme fĂĽr Zuhause bekommbar sind.

Eine besondere Hervorhebung erfährt der Film "Ingagi" von 1930,
ein Skandalfilm erster Güte zur Zeit seiner Veröffentlichung,
bekommt man doch laut damaliger Werbung zu sehen,
wie eine lebende Frau riesigen Gorillas geopfert wird.
Und nicht nur das, sogar Nachkommen sollen die Gorillas mit den Menschfrauen gezeugt haben.
 
Es schliesst ein Kapitel ĂĽber weitere Affendarsteller in Einzelrollen an,
abgerundet mit einem Verzeichnis, welche der Filme fĂĽr Zuhause bekommbar sind.

Meine persönlichee Meinung ist, dass kein Filmfreund an diesem Buch vorbeikommt,
der sich fĂĽr die vergessenen Seiten Hollywoods interessiert,
die in der Filmgeschichte meist kaum behandelt werden.
Freunde der Gestaltung von Vorkriegsfilmplakaten kommen auch voll auf ihre Kosten,
viele, oft ganzseitige Abbildungen rahmen die ĂĽberquellenden Infomationen ansprechend ein.

Ich finde ja, dass GORILLAWOOD – Das grosse Buch der Hollywood-Gorillas
auch als Hörbuch funktionieren könnte. Die Abbildungen könnte man in einem separaten Heft beireichen.
Ich würde mir das anhören. Aber jetzt schmökere ich erst mal weiter.
Ist ja schon wirklich sehr anregend, ich hab mir gleich ein GorillakostĂĽm geholt
und in Episode 7 des MONDOSTEREO-Youtube-Kanals präsentiert.
Darin auch die Aufklärung, was GORILLAWOOD mit 3D zu tun hat
ich sage nur "Spooks", "Phantom of the Rue Morgue" oder “Gorilla at Large”:

Diese Webseite präsentiert die weitläufige und interessante Welt der Stereoskopie, teilweise in englischer und in deutscher Sprache. Es gibt sehr viele fotografische Eigenproduktionen zu sehen, aber auch einen 3D-Film-Blog, und Hinweise auf weiterführende 3D-Literatur jeder Art, also u.a. Fachbücher, Faksimile-Ausgaben, 3D-Comics. Haben Sie eine Frage zum Thema, so bitte ich, diese zu stellen: info@mondostereo.com

Mondo Stereo
3D Books
3D-Film Blog
Literatur
Verschiedenes
Online Images
3-D by Camera
3-D Rock 'n' Roll
3-D Non-R'n'R
LOREO 9005A
3-D Video
Links
Update History
Impressum

* The World in Three Dimensions *